10.2.5A-FSEPON-PI-2018-61; Interaktive Wege auf der Huegeln im Monferrato Gebiet auf beiden Ufern des Flusses Tanaro.

SCHULJAHR 2019
BILD DER SCHULE

I.C. Rocchetta Tanaro

Das Institut wurde 2000 eingerichtet und besteht aus Drei Kindergaerten, Vier Grundschulen und Drei Hauptschulen mit 910 Studierenden insgesamt. Die Schulen befinden sich in Vier Hauptdoerfer, die einen Einzugsbereich von Elf Huegelige Doerfern einschliessen.

AKTEURE UND AKTEURINNEN

Die PON wurden an den Studierenden der Grundschule in Refrancore und Portacomaro, der Hauptschule in Rocchetta Tanaro und Portacomaro gewidmet.

Insgesamt wurden 90 Studierenden einbezogen.

BESCHREIBUNG

Das PON besteht aus Vier Module, die sich am Erleben und der Aufwertung des Gebiets widmen.

Die Module enthalten verschiede Faecher: Italienisch, Geschichte, Geografie, Kunst, Naturwissenschaft, Informatik und Fremdsprachen.

Das Gebiet wurde von den Studierenden durch seine geografische, naturelle, kunstliche und geschichtliche Eigenschaften erlebt, danach haben sie verschiedene Arbeiten geschaffen (interaktive Plaene, graphische Werke, Erforschungen im Bereich der kunstlichen, geschichtlichen und kulturellen Erbe, audiovisuelle Vorstellungen).

Die Studierenden haben als Reisefueher gearbeitet und haben damit einen interaktiven Plan geschaffen, mit dem virtuellen Touristen die Beschreibungen von Orten, Denkmaelern, Kunstwerken und Natureigenschaften erfahren koennen.  Der Plan wird spaeter einen Fahrradweg vorstellen.

LOKALES NETZWERK

Das Institut hat ein lokales Netzwerk eingerichtet, um das Gebiet durch die Mitwirkung unter den Doerfern von Portacomaro, Scurzolengo und Calliano im Bereich von Tourismus, Oekonomie und Kultur auzuwerten. Damit haben Mitglieder der Behoerden von Parchi e Riserve astigiani (Park- und Naturschutzgebiete) des Dorfes von Rocchetta Tanaro teilgenommen; insbesondere, waren die Mitglieder des Museums Museo delle contadinerie (Landschaftsmuseum) und Museo della bicicletta (Fahrradsmuseum) von Cerro Tanaro sehr aktiv.

Das Ziel des PONs war die Vorstellung von historischen Gebaeuden, Parken, archaeologischen Ausgrabungen und dem Herstellungsnetzwerk der Doerfer von Rocchetta Tanaro, Portacomaro, Refrancore, Rocca d’Arazzo (Einzugsbereich des Instituts von Rocchetta Tanaro).

Das Projekt hat eine volle mehrfahig- Queranwendung gehabt. Die Studierenden haben ihr eigenes Lernen erschaffen durch das Erfahren des Gebiets und die Herstellung von Produkten fuer Touristen und Buerger. Die Erfahrene Kenntnisse wurden digitalisiert, um ein App fuer Smartphone zu schaffen und die Geschichte, Kultur, Kunst und Natur des Gebiets erleben zu koennen.

Die Studierenden haben die Elemente der kulturellen, geschichtlichen und naturwissenschaftlichen Erbe beobachtet, analysiert und verstanden; sie sind von den Mechanismen der Natur und der Schutz der kulturellen Erbe bewusst gewesen.